Ihr Warenkorb
keine Produkte

DS - Ausgabe 4/2017 April

Lieferzeit:
1 - 3 Werktage
3,00 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Liebe Leser!

Die April-Ausgabe der DEUTSCHEN STIMME stellt die Gretchenfrage, die sich heutzutage jedem Deutschen stellt, verbunden mit der klaren Aufforderung: »Sag auch Du JA zum deutschen Volk!«, wie es auch in meinem Aufmacher heißt. Die aktuelle Ausgabe können Sie u.a. hier bestellen, z.B. in digitaler Form: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/cat-einzelausgabe/

Dieses »JA zum deutschen Volk« stellte auch das Parteitagsmotto beim zurückliegenden Bundesparteitag der NPD dar, über den wir in dieser und der folgenden Ausgabe der DS sowie in einer Beilage, den »Nachrichten aus der Parteizentrale« (NPZ, Ausgabe 19, März 2017) berichten. Die NPZ können Sie u.a. in der Parteizentrale der NPD unter parteizentrale@npd.de bestellen.

Daß man ein solchermaßen eigentlich »selbstverständliches« Bekenntnis zum eigenen Volk im Jahr 2017 zu einem Parteitagsmotto erheben kann und muß, liegt an der Realität, in der wir Deutsche in dieser BRD leben müssen – und die ist durch und durch volksfeindlich geprägt. Bis hinauf in´s Bundesverfassungsgericht. Schon in der Februar- und der März-Ausgabe der DS hatten wir, u.a. mit einem Beitrag von Per Lennart Aae, das Urteil aus Karlsruhe im Verbotsverfahren gegen die NPD analysiert. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe den zweiten Teil seines Beitrages »Der Kampf um das Grundgesetz und den ethnischen Volksbegriff« auf Seite 12 (WIR SELBST).

Gerne können Sie hier auch die vorangegangenen Ausgaben der DEUTSCHEN STIMME anfordern, etwa, wenn Sie Diskussion und Analyse um das Urteil des BVerfG im Zusammenhang lesen möchten. Besuchen Sie dazu beispielsweise unser Digital-Archiv: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/Digital-Archiv/

Der »ethnische Volksbegriff« ist aber – und diesen Ball, den uns die Karlsruher Richter zugespielt haben, greifen wir gerne auf – nicht nur ein Parteitagsmotto, sondern ein Wesensmerkmal der NPD-Programmatik und damit auch Leitlinie der DS, neben der sozialen Frage: https://youtu.be/42QEQSCYQDg

Letztere ist, bezogen auf das Inland, in unterschiedlichen Ausprägungen, Schwerpunktthema der April-Ausgabe. So untersucht Sascha Roßmüller in seinem Beitrag »Das Sozialstaatsgebot des Grundgesetzes wird mißachtet!« (Seite 5, DEUTSCHLAND) den Zusammenhang zwischen Familienpolitik, Bevölkerungsentwicklung, medizinischer Versorgung etc., Michael Mayer untersucht die Auswirkungen der »Flüchtlingskrise« auf die Entwicklung an den Schulen (»Von der Grundschule ins Ghetto?«, Seite 17, PANORAMA) und Wirtschaftspolitiker Arne Schimmer stellt in seiner Untersuchung zum aktuellen und weiter drohenden Anstieg der Inflationsrate die Frage: »Enteignet die EZB die deutschen Sparer?« (Seite 7, DEUTSCHLAND).

 

Den Zusammenhang zwischen Wirtschafts-, Haushalts- und Sozialpolitik einerseits und Bevölkerungspolitik andererseits arbeitet auch aktueller Interviewpartner Dudo Erny aus der Schweiz heraus. Das von Sascha Roßmüller geführte Gespräch konnten wir, fußend auf ein Zitat unseres Gesprächspartners, leider nur mit der bezeichnenden Überschrift »Die Lage ist nicht ernst, sondern hoffnungslos!« versehen. Hoffnungslos ist sie aber nur dann, wenn das deutsche Volk sein politisches Wachkoma weiter fortführt. Lesen Sie dazu also mehr im DS-Gespräch auf den Seiten 3 und 4.

Ein weiterer Gesprächspartner ist für uns der in Deutschland aufgewachsene Vizepräsident der nationalistischen Partei Kroatiens, DarkoTolic, von der A-HSP. Tolic ist als politischer Aktivist in Stuttgart tätig und will demnächst in seine Heimat zurückkehren, um den Kampf für ein Europa der Völker und Vaterländer von dort aus weiterzuführen: »Als nationalistischer ›Flüchtling‹ in Deutschland« (Seite 13, WIR SELBST).

Da wir nun schon mal im Ausland angelangt sind: Im eigentlichen Auslandsteil stellen unsere DS-Autoren Michael Siefers, Moritz Altmann und Safet Babic die Frage, wie es nach Brexit und Trump mit Europa und den USA weitergeht,- bzw. im Nahen Osten.

Für Babic gibt die Haltung Trumps zum Iran und den Konflikten im Nahen und Mittleren Osten ebenso Anlaß zur Sorge wie der starke Einfluß, den sich Vertreter des internationalistischen, globalen Großkapitals auf die neue US-Administration gesichert haben (»Welchen Weg geht Trump?«, Seite 9).

Ein positives Bild wiederum vermag Moritz Altmann zu zeichnen: »Mit staatlicher Wirtschaftsautorität zur Re-Industrialisierung Armerikas« überschreibt er seinen Beitrag auf Seite 8, in dem er aufzeichnet, daß Donald Trumps Wirtschaftspolitik und Abkehr vom Freihandelsextremismus jetzt schon zur Schaffung neuer Arbeitsplätze führt.

Markiert der von der britischen Premierministerin angekündigte »harte Brexit« den Anfang vom Ende der EU? Jedenfalls scheint sich die Hoffnung mancher EU-Bonzokraten nach einer Verlangsamung oder Abschwächung des Austrittsgeschehens nicht zu erfüllen: »Der Brexit-Zug nimmt unaufhaltsam Fahrt auf« (Seite 8).

 

Wenn man die heutigen Entwicklungen in der Europäischen Union, ihre Geburtsfehler und Lebenslügen verstehen will, sollte man einen Blick zurück werfen: In »Ein ›Super-Versailles‹ ohne Krieg« beleuchtet Jürgen Gansel die Ursprünge: »Vor 25 Jahren wurde mit dem Vertrag von Maastricht der Irrweg der Währungsunion beschritten« (Seite 7, WIRTSCHAFT).

Zurück zur Tagespolitik, die allerdings auch auf längerfristige Entwicklungen zurückgeht: Schon auf den Seiten 1/2 antwortet Arne Schimmer auf die jüngsten Zumutungen aus Ankara: Unter der Überschrift »Fünfte Kolonne statt ›Deutschtürken‹« analysiert er: »Der türkische Staatspräsident betrachtet Deutschland offensichtlich als Teil des eigenen Staatsgebietes«. Wir haben hierzu für Sie übrigens auch einen DS-TV-Faktencheck vorbereitet:

DS-TV 8-17: Erdogans fünfte Kolonne – Türkischer Wahlkampf in Deutschland. https://youtu.be/SPtG7oPu9G4

Ebenfalls im DS-Mantel, im BLICKPUNKT auf Seite 23, berichten wir außerdem über den Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich: »Kommt es in Frankreich zum großen Knall?« und über den »Skandal um das Deutschlandlied« beim Fed Cup 2017.

Sie sehen also: Auch die aktuelle April-Ausgabe der DS birgt wieder jede Menge Fakten, Analysen, Diskussions- und Gesprächsstoff.

Kunden, welche diesen Artikel bestellten, haben auch folgende Artikel gekauft:

Kunstdruck Leben ist Kampf

Kunstdruck Leben ist Kampf

8,50 EUR
Kunstdruck Statue von Arno Breker

Kunstdruck Statue von Arno Breker

8,50 EUR
Aufkleber - Googelt den Kalergiplan

Aufkleber - Googelt den Kalergiplan

2,50 EUR
Venner, Dominique - Ein Samurai aus Europa

Venner, Dominique - Ein Samurai aus...

19,90 EUR
Shopping Cart Software by Gambio.com © 2017